Frauenpower

Home / Blog / Frauenpower

Frauenpower ist gerade wieder ein großes Thema für mich. Zum Glück! In der Schwangerschaft tut es unheimlich gut, sich mehr und mehr mit dieser Urkraft in sich zu verbinden. Zu spüren, wie neues Leben in einem wächst, ist ein wundervolles Geschenk. Und dazu möchte ich ein paar wundervolle Links mit euch teilen:

Ich weiß nicht, wieso es so lange gedauert hat, bis ich Laura Malina Seiler über den Weg gelaufen bin. Die Zeit war wohl noch nicht reif? Das Universum wollte vielleicht bis zu meinem Mutterschutz warten, bevor ich auf die fast 200 Podcastfolgen stoße? Jedenfalls bin ich überglücklich, dass ich sie gefunden habe und möchte sie mit euch teilen!
Wer sie noch nicht angehört hat, dem rate ich dringend, aus der Übersicht einfach das Thema heraus zu suchen, was am besten passt: Staffel 2 der Podcasts – sie sind übrigens auch auf Youtube verfügbar. Passend zum Thema Weiblichkeit kann ich z.B. diese Folge empfehlen: https://www.youtube.com/watch?v=iSLn-ogpUi8 – “Wie du die Kraft der weiblichen Energie neu für dich entdecken kannst”.

Inspirierende Yogafrauen – https://www.fuckluckygohappy.de/die-grandes-dames-des-yoga-diese-8-frauen-solltest-du-kennen/

Steckt genug weibliche Kraft in dir? https://www.yogaeasy.de/artikel/steckt-genug-yin-in-dir

Mit Yoga abnehmen geht – aber anders als man denkt: https://www.evidero.de/fit-mit-yoga
Das kann ich bestätigen – die einzige Zeit, in der es mir wirklich leicht gefallen ist, ohne Hungern und Verzicht abzunehmen, war die Zeit des täglichen Yoga und der Beobachterhaltung. Bin ich achtsam und gehe liebevoll mit mir um, ist es mir kaum möglich, über den Hunger hinaus zu essen. Ich sehne mich automatisch nach mehr Bewegung und überlaste mich nicht – sodass ich mich abends nicht mit Essen für einen stressigen Tag belohnen muss. Achte ich hingegen nicht auf mich, wandert wieder viel mehr unbemerkt in meinen Mund und auf meine Hüften, ich fühle mich schlapper und unwohler in meiner Haut. Eine regelmäßige, am besten tägliche, Yogapraxis ist für mich der beste und schönste Weg zurück zu dieser Achtsamkeit und zum liebevollen Umgang mit mir.
Der Weg ist ganz klar: Erst bist du gut zu dir, dann kommt die äußere Veränderung von selbst. Doch dazu mehr im nächsten Teil über Selbstliebe…

Und noch ein wundervolles Zitat aus diesem Artikel:

“Mit einem liebevollen Blick auf uns selbst können wir erkennen, wie schön und kraftvoll wir in Wahrheit sind. Unsere äußere Form mag von Alter, Geschlecht, Ernährung und vielem mehr abhängen. Unsere Schönheit aber hängt davon ab, wie nahe wir uns sind und wie sehr wir uns selbst liebevoll annehmen können.”

 

Zum Abschluß möchte ich noch ein Musikvideo mit euch teilen, dass für mich die absolute Essenz des Weiblichen verkörpert, Frauen, die alle ganz unterschiedlich und auf ihre Weise wunderschön und mit sich und mit ihrer Urkraft und ihren Körpern im Einklang sind:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.