Indien – Bammel und Vorfreude

Home / Blog / Indien – Bammel und Vorfreude

In weniger als 2 Wochen sitze ich im Flieger nach New Delhi. Alleine! Weil das Schicksal es scheinbar so wollte, dass mein Freund erst ein paar Tage später nachkommen kann. Seufz. Auf jeden Fall habe ich mich durch diverse Kofferpacklisten gewühlt, Geschenke und ein Visum besorgt und bin nun voller Aufregung mit einem leicht mulmig-freudigem Gefühl in der Magengegend sobald ich an Indien denke. Auf Instagram werde ich euch teilhaben lassen, und danach ausführlich berichten – vom vermutlich chaotischen New Delhi und vielleicht spirituellen Rishikesh.

Von den Reisevorbereitungen mal abgesehen hat sich in mir eine Ruhe breitgemacht, die vor allem wenig Lust auf das digitale Leben hat. Statt Serien und Filme zu schauen, dekoriere ich gerade lieber die Wohnung oder räume den Kleiderschrank aus. Oder gehe im Park spazieren. Und ich merke, wie gut mir komplett Smartphone-freie Tage tun, wie schön Lesen ist und wie draußen langsam der Frühling erwacht.

Also habe ich zum Schluß nur noch einen wunderbaren Artikel, auf den ich gestoßen bin und verabschiede mich damit nach Indien!

Schluss mit der Selbstoptimierung! Jetzt wird gelebt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.